Home | Impressum | Kontakt

Jahreskonferenz 2014: Sozialökologische Transformation & neue LKJL

Unsere diesjährige Konferenz fand vom 29. - 30.11.2014 im Naturfreundehaus Falkenberg in Metzingen statt. Das Wochenende stand ganz unter dem Motto "Sozialökologische Transformation".

Die zwei Referenten Anaim und Klaus Gräff führten am Samstag die ca. 20 Naturfreunde und Naturfreundinnen in das spannende Thema "Sozialökologische Transformation" ein. Die beiden sind seit der ersten Stunde der Transition-Town-Bewegung in Deutschland 2009 aktiv und trugen maßgeblich zur Verbreitung und Weiterentwicklung der Idee der sozialökologischen Transformation in Deutschland bei. Der Kern der Bewegung ist die Entwicklung von Alternativen zur kapitalistischen und auf fossilen Energieträgern basierenden Gesellschaft. Dabei geht es um einen ganzheitlichen Wandel auf sozialer, ökologischer und kultureller Ebene. Mit diesem Grundgedanken zeigt die Bewegung viele Parallelen zu den Leitsätzen der Naturfreunde auf. Theoretische Grundlagen, die sich mit zahlreichen praktischen Beispielen, Diskussionen und Übungen abwechselten, machten den Tag zu einem besonderen Erlebnis für die Teilnehmer*innen. Sie wollen nun die Erfahrungen mit in ihre Ortsgruppen nehmen, dort weiterentwickeln und umsetzen. Das ein Wandel nicht nur sinnvoll, sondern unverzichtbar ist, wurde an diesem Tag wieder einmal deutlich gemacht.


Am Sonntag stellten sowohl Landeskinder- und Jugendleitung als auch das Hauptamt ihre diesjährigen Schwerpunkte und Ergebnisse innerhalb der Kinder- & Jugendarbeit vor. Die anschließende Zeit wurde zum Informationsaustausch und zur Diskussion genutzt. Nach dem reichhaltigen und köstlichen Mittagessen wurde die neue LKJL gewählt. Wir freuen uns besonders über unser neues Mitglied Reni Sieblitz-Obermeier! Aber auch die "alten Hasen“ Annika Kürner, Ann Kareen Ilse, Arno Langer, Sascha Junghanns und Theresa Bessinger sind wieder mit dabei. Jakob Glück legt zumindest für das nächste Jahr sein Amt nieder. Wir möchten uns sehr herzlich für sein bisheriges langjähriges Engagement bedanken!